Bereits am 20. März 2021 wurde meine Fotoausstellung „Hommage an das Moor“ im zauberhaften Schloss Evenburg im ostfriesischen Leer aufgebaut. Seither wartet sie in dem schmucken Schloss darauf, dass Besucher wieder Zutritt erhalten. Seit Pfingstsonntag ist das Museum wieder geöffnet und die Fotoausstellung kann nunmehr besucht werden. Die Zeit der Vorbereitung und des Wartens hat sich gelohnt. Die Museumsleiterin Frau Zimmermann und ich waren der Auffassung, dass kulturelle Angebote so schnell wie möglich eröffnen sollten, sobald es die Pandemie und die rechtlichen Vorgaben erlauben. Dank der Vorbereitungen vor Ostern und der langen Wartezeit konnte die Ausstellung am erstmöglichen Tag gezeigt werden.

In der Pressemitteilung des Museums heißt es: „Das Schloss Evenburg zeigt wunderschöne Fotografien von Willi Rolfes. Er ist gehört zu den renommiertesten Naturfotografen Deutschlands. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Lebensraum Moor, nicht zuletzt weil er am Rande des „Großen Moores“ in Vechta lebt. Hauptberuflich arbeitet er als geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld. Mit der Naturfotografie beschäftigt er sich seit 1981. Seine Fotogeschichten erscheinen in Zeitungen, Zeitschriften und Kalendern. Eine Vielzahl von Bildbänden spiegelt seine bisherige naturfotografische Arbeit wider. Einige seiner Fotos wurden bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Als Mitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) ist es ihm ein besonderes Anliegen, mit seinen Arbeiten einen aufklärenden und Verständnis weckenden Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung zu leisten.“

Mehr über das Schloss Evenburg, die Öffnungszeiten und Zutrittsbedingungen finden Sie hier auf der Webseite des Museums.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©2021 Willi Rolfes · Marschstraße 25 · 49377 Vechta · 04441/7776  · Germany · Impressum · Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?